Lust auf Gender, eine gemeinsame Kampagne
- der Dienststelle Soziales und Gesellschaft, Fachstelle Gesellschaftsfragen
- der Koordinationsstelle Chancengleichheit der Hochschule Luzern
- der Fachstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann der Universität Luzern
        www.lustaufgender.ch


...über neue Perspektiven

Gefühle

Buben und Mädchen zeigen, wenn sie traurig sind und sprechen über Angst und Gruppendruck. Sie entwickeln ein Gespür für die Gefühle anderer und lernen, mit ihren eigenen Frustrationen umzugehen. Eltern und Lehrpersonen helfen ihnen dabei und zeigen Alternativen auf. In der Auseinandersetzung mit sich selber erlernen sie ein Handlungsrepertoire, das über stereotype Geschlechterrollen hinausgeht.

>> mehr dazu:
"Schwul ist okay, aber nicht auf dem Pausenplatz"
(Andrea Schafroth, TA, 29.05.2009)